future

future

I.D.P will perform the new work EXTEGRITY with dancers from Kolkatta!

Elias Buttinger
Elias Buttinger

Wien

27.04.18, 19:00                     WELT MUSEUM (Uraufführung)                                              

28.04.18, 20:00                     VOLKSKUNDE MUSEUM (mit Publikumsgespräch)                  

Linz
29.04.18, 21:00                     RED SAPATA TANZFABRIK 
03.05.18, 20:00                     LENTOS KUNSTMUSEUM (mit Publikumsgespräch)

Salzburg

05.05.18, 16:00 & 19:00    BAHNHOFSVORPLATZ (Streetshows)

 

Extegrity“ ist die neueste künstlerische Arbeit von Inter-Dance-Project (I.D.P.).

Diese Tanzperformance ist ein Crossover verschiedener Tanzstile zwischen Europa und dem Fernen Osten: Klassischer Indischer Tanz, Zeitgenössischer Tanz, Breakdance, Waacking, Popping, Sufitanz und Chinesischer Volkstanz.

Diese äußerst unterschiedlichen Bewegungssprachen finden in dieser Kreation erstmals einen Rahmen, in dem sie sich gegenseitig inspirieren und weiterentwickeln können, ohne ihren ureigenen Charakter zu schmälern.

Das Thema dieser Arbeit sind die vielschichtigen Bedeutungen des Wortes Integration:

Wie können wir uns in einen vorgefertigten Rahmen einleben, ohne dabei ein Stück von uns selbst abzuschneiden? Können wir diesen Rahmen in uns integrieren und ihn dadurch erweitern, oder gibt es Alternativen zu Integration?

Tanz:

Weng Teng Choi-Buttinger, Prince Paswan, Samer Alkurdi, Darshana Borkotoky, Sangram Mukhopadhyay, Anjali Prasad, Valentine Gomes, Katarina Scekic & Elias Choi-Buttinger

Konzept & Choreografie:

Elias Choi-Buttinger    www.melisha.at

Assistenz:

Naïma  Mazic    www.more2rhythm.com

Musik:

Stefan Weissenberger, Hermes Sebastiao Riemer & Valentine Gomes

Bühnenbild:

Andreas Buttinger-Caspar    www.buttinger-caspar.com/

Dauer 60 min.

Ticketreservierung unter: extegrity.tickets@gmail.com

Future works and performances

by the company n ï m

2018/2019 Naïma Mazic will be choreographer in residence at K3 Tanzplan in Hamburg.

http://www.k3-hamburg.de/

The new creation of n ï m will then be shown April 2019 at the Festival TanzHochDrei  at Kampnagel Hamburg.

©Viktor Sekularac/n ï m
©V. Sekularac/n ï m
©Viktor Sekularac/n ï m
©Viktor Sekularac/n ï m
©Viktor Sekularac/n ï m
©Viktor Sekularac/n ï m